Hospiz wird in Hage gebaut

Bild Kurier

Ein Hospiz wird in Hage gebaut. So hat der Förderverein Stationäres Hospiz Norden beschlossen. Das Grundstück im Neubaugebiet am Breiten Weg „Nordwestlich Negen Dimt“ wurde bereits gekauft

Es war eine gute Entscheidung des Fördervereins, das Hospiz in Hage zu bauen.
Dort konnte ein gut erreichbares Grundstück im Neubaugebiet „Nordwestlich Negen Dimt“ von Margareta Gräfin zu Inn- und Knyphausen erworben werden.
Das eingeschossige Gebäude erhält acht Plätze und zusätzlich zwei Zimmer für Angehörige.

Das Hospiz ergänzt die schon vorhandenen Pflegeeinrichtungen im Kurort.
Betreiber des Hospizes wird die Arbeiterwohlfahrt (AWO), Kreisverband Norden.
„Wir werden den Bau unterstützen, wo wir können“, sagte Samtgemeindebürgermeister Johannes Trännapp.

Entwurf – Förderverein Stationäres Hospiz Norden e.V.
Entwurf – Förderverein Stationäres Hospiz Norden e.V.