Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) baut Nistkästen

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Hage traf sich in der Werkstatt des Heimathafens in Hage, um zusammen mit Mitarbeitern des Helenenstiftes Hage Vogelnistkästen zu bauen.

Mit tatkräftiger Unterstützung der Mitarbeiter wurden Fledermausnistkästen, Nistkästen für Höhlenbrüter wie Kohlmeisen, Blaumeisen, Haussperling sowie Halbhöhlenbrüternistkästen für Gartenrotschwänze, Bachstelzen, Krautschnepper usw. zusammengeschraubt.

AsF baut Nistkästen für die Kirchengemeinde

Die Bauteile aus witterungsbeständigem Lärchenholz waren schon ausgesägt.

Somit können die Frauen insgesamt 22 Nistkästen der ev. Kirchengemeinde Hage zur Verfügung stellen, die von Mitarbeitern der Friedhofsverwaltung in den Bäumen des Friedhofs Hage aufgehängt werden. Die Materialkosten übernimmt die Kirchengemeinde.

 

 

Fleißig beim Nistkastenbau (Foto Kurier)

Die AsF beabsichtigt darüber hinaus zur Verschönerung des Ortsbildes noch in diesem Jahr auf den Grünflächen beim Friedhof Blumenzwiebeln zu pflanzen.

Im letzten Jahr wurden im Klostergarten (Ecke Hauptstraße/Bahnhofstraße) und im Garten des AWO- Treffs bereits Blumenzwiebeln in die Erde gebracht.

Übergabe Nistkästen am 27.2. an Pastor Ingo Wiegmann und Friedhofwärter Heiko Willms